Wer wir sind

„ISWI“ steht fĂŒr „Initiative Solidarische Welt Ilmenau“. Wir sind ein von Studierenden gegrĂŒndeter Verein, der sich fĂŒr Frieden, VölkerverstĂ€ndigung sowie internationale Gesinnung und Toleranz einsetzt.

Unser grĂ¶ĂŸtes Projekt ist die „International Student Week in Ilmenau“ (ebenfalls „ISWI“). Dieses grĂ¶ĂŸte internationale Studierendentreffen seiner Art in Deutschland wird seit 1993 im Zweijahres-Rhythmus an der Technischen UniversitĂ€t Ilmenau durchgefĂŒhrt. Diese Treffen dienen dazu, die Toleranz gegenĂŒber anderen Kulturkreisen zu fördern, indem sich Studierende aus völlig unterschiedlichen Regionen der Erde kennenlernen und miteinander ins GesprĂ€ch kommen. Zehn Tage lang sprechen sie ĂŒber aktuelle und wichtige Themen. Sie tauschen Meinungen aus, diskutieren und versuchen gemeinsam, Lösungsmöglichkeiten fĂŒr bestehende Probleme zu finden. Ganz klar, dass wir mit diesen Studierendenwochen auch ein Zeichen gegen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung setzen wollen.

Wir haben ca. 40 stĂ€ndige Mitglieder. Außerdem gibt es inzwischen viele ruhende Mitglieder, die uns auch weiterhin unterstĂŒtzen. In Vorbereitung grĂ¶ĂŸerer Projekte kommen natĂŒrlich viele weitere Helfer hinzu. ZusĂ€tzlich bekommen wir tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung von vielen anderen studentischen Vereinen und Initiativen der TU Ilmenau.

Unser Verein ist zeitgleich die Lokale Erasmus Initiative an der TU Ilmenau. Als LEI Ilmenau haben unsere Veranstaltungen zusÀtzlich das Ziel die ausgehenden Erasmus Studierenden auf ihren Auslandsaufenthalt vorzubereiten. ZusÀtzlich wollen wir die eingehenden Erasmusstudierenden mit unseren Veranstaltungen zusammenbringen und in den interkulturellen Campus integrieren.

Die ISWI e.V. ist langjĂ€hriges Mitglied im Kreisjugendring (KJR). Der KJR richtet seine Arbeit auf die Förderung und Weiterentwicklung der Jugendarbeit im Kreisgebiet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenĂŒber der Öffentlichkeit, den Vertretungskörperschaften und Behörden. Der ISWI ist es wichtig, das Zusammenleben -und Arbeiten aller Menschen v.A. auf dem Campus der TU Ilmenau zu fördern – aber auch den Austausch von v.A. auslĂ€ndischen und Deutschen Menschen zu unterstĂŒtzen. Diese Interesse tragen wir als ISWI e.V. regelmĂ€ĂŸig in den Kreisjugendring. Dort arbeiten wir mit weiteren Vereinen und Initiativen zusammen, teilen unsere Projekte und erfahren darĂŒber hinaus von den anderen Mitgliedsvereinen auch große UnterstĂŒtzung bei der Ausrichtung unserer Internationalen Studierendenwochen

Außerdem sind wir Teil des SOrCE-Netzwerks (Students Organizing Conventions Everywhere), in welchem wir mit verschiedenen Vereinen und Institutionen organisiert sind, die Ă€hnliche Konferenzen und Festivals wie die ISWI organisieren. Das Ziel der GrĂŒndung dieses Netzwerks war es, eine Basis fĂŒr die Zusammenarbeit zu schaffen, sich gegenseitig bei der Organisation zu helfen und voneinander zu lernen. SORCE ist ein loses Netzwerk – es hat weder einen Leiter noch einen Vorstand – SORCE ist dort, wo eines seiner Mitglieder ist. Vielleicht wird sich das eines Tages Ă€ndern und es wird eine echte Organisation gegrĂŒndet. Aber bisher konnten die wenigen Versuche, eine solche „echte“ Organisation zu grĂŒnden, nicht verwirklicht werden (auch weil das Personal der verschiedenen VerbĂ€nde stĂ€ndig wechselt.

 

de_DEGerman