Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Umsonstfest am 21.10.2017

Menschen beim Umsonstfest Buecherbasar

Und wieder einmal werden scharenweise Menschen für umsonst in den Humboldtbau strömen. Gnadenlos reduzierte Preise, Angebote bei denen selbst der alte Praktiker blass wird, laden am Samstag alle ein, die das Geben und Nehmen feiern wollen. Von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr gibt es wieder günstigste Dinge, die andere nicht mehr brauchten. Ihr wiederrum könnt auch ungebrauchtes Brauchbares abgeben. Außerdem wurden bisher folgende Workshops bestätigt:

  • Keramik
  • Fahrradwerkstatt
  • Maniküre
  • DJ

Erstiwoche 2017

Sankalp erklärt die Welt Menschen am Lagerfeuer ISWI, ISWI, ISWI

Die ISWI grillte, der Ersti chillte, so oder so ähnlich hätte ein kreativer Spruch lauten können… Gestern konntet ihr euch noch gemütlich beim Kennenlern-Grillen kennenlernen (und Gegrilltes essen), morgen müsst ihr euch bei der Stadtrallye dann mal selbst betätigen.Wir wünschen euch viel Spaß.

Eure ISWI (nur echt mit Tee und Keksen)

Kitchen Run im Sommersemester 2017

Kitchen Run StrichmaenchenAm 4. Juli veranstalten wir wieder das Kitchen Run.

Hierbei geht es darum in wechselnder Gesellschaft und an wechselnden Orten ein 3-Gänge-Menü zu sich zu nehmen. Interessierte melden sich in 2er-Teams bis zum 30.06.2017 um 18:00 Uhr hier an. Danach wird den Teams jeweils ein Gang zum Zubereiten zugelost.

Am Abend selbst bereiten die Teams die ihnen zugeteilten Gerichte vor, die es dann bei ihnen geben wird. Für die jeweils anderen Gänge „rennen“ die Teams durch Ilmenau und essen bei anderen Teams. Die Konstellation der Teams ändert sich bei jedem Gang, so dass man an dem Abend 8 andere Teams kennenlernt.

Fernwehvortrag: Borneo

Borneo (Kalimantan) ist die drittgrößte Insel der Welt. Undurchdringliche Mangrovensümpfe an den Küsten und tropische Regenwälder im Landesinneren bestimmten lange Zeit das Bild dieser Tropeninsel. Doch auch dieses Natur-Paradies ist in Gefahr geraten. Die staatlicherseits geringe Kontrolle der Holzwirtschaft und die fast ungehinderte Ausbreitung von riesigen Palmölplantagen in Monokultur auf den gerodeten Flächen drängen die Tier- und Pflanzenwelt mehr und mehr zurück. Doch profitieren neben den internationalen Konzernen auch die Menschen vor Ort von der gewaltigen Umgestaltung ihrer Heimat? Und wird es gelingen, die verbliebenen Areale an primärem Regenwald unter Schutz zu stellen?

Der Ilmenauer Journalist Andreas Hartmann bereiste Anfang 2017 zwei Monate lang die malaysische Seite der Tropeninsel. Er sprach mit Plantagenbesitzern, einfachen Arbeitern und Naturschützern und berichtet in seinem Bilder-Vortrag von seinen Erlebnissen.

Der Vortrag erfolgt auf Deutsch, Englisch ist auf Wunsch möglich.